Berufliche Tätigkeiten im Bereich Musik und Theater

2016
  • Konzept, Regie und Musik beim Theaterstück «GROSS», Spiel: Sabine Schädler und Céline Oehen (Theater vor dem Mond).
  • «Restenessen», Jubiläumsprogramm von und mit Christina Volk & Ursina Gregori (Volk & Glory).
  • Musikalische Mitwirkung in der Theaterproduktion «Kloster zu verschenken», im Auftrag des 800-Jahr-Jubiläum des Dominikanerordens. Regie: Annette Windlin.
  • Mitwirkung (theatralisch und musikalisch) in der Grossproduktion «Songlines» der TheaterFalle Basel.
  • Soloauftritte zu diversen Anlässen.
2015
  • Musikalische Mitwirkung in der «Veganen Oper» anlässlich der Vergabe des Performancepreises 2015 im Kunstmuseum Luzern.
  • Soloauftritte zu diversen Anlässen.
2014
  • «Sautot! – eine musikalische Treibtat», Musiktheater von und mit Christina Volk und Florian Volkmann (frauVOLKmann).
  • Komposition und musikalische Leitung für die Produktion «...& Gloria» von Jens Nielsen, Regie: Martha Zürcher.
  • Soloauftritte zu diversen Anlässen.
2013
  • Theatralische und musikalische Mitwirkung, Komposition und Filmmusik in der Produktion «Im Wilden Westen» der TheaterFalle Basel.
  • Soloauftritte zu diversen Anlässen.
2012
  • «Die kahli Sängerin». Ein absurd-musikalischer Sprachaufenthalt für Kinder ab 8 Jahren. Mit Christina Volk & Cynthia Coray
  • «Um Himmelsgottswillen. Kein Theater um die Weihnacht». Musik: Christina Volk. Regie: Bettina Dieterle.
2011

«Schrott & Schrot». Musikalische Schau- und Belustigungsgeschäfte von und mit Christina Volk und Ursina Gregori. Regie: Fabienne Hadorn.

2010

Künstlerische Leitung der Produktion «Gefülltes Herz» des Theater zwischen den Welten.

2009
  • Endregie bei der neuen Produktion «Sol y Sombra» von Musique Simili.
  • Ab Dezember unterwegs als Big Band-Mitglied der Gessler Zwillinge.
2007
  • «Vom Roll und vom Ruh». Musiktheater für Kinder ab 5 Jahren. Regie: Martha Zürcher. Premiere Januar 2008.
  • Musik zum Kinderstück «Hasenmonster» vom Figurentheater Barbara Gyger. Premiere Januar 2008
2006

«Rest. Glück», ein musikalisch-theatralisches Stück von und mit Christina Volk und Ursina Gregori. Regie: Martha Zürcher.
Ausgezeichnet mit dem Schweizer InnovationsPreis 2007 der ktv

2005
  • Jubiläumskonzerte «Zwischenhalt», 10 Jahre Christina Volk & Gina Günthard.
  • Kantonalbankpreis der BLKB zusammen mit Gina Günthard «in Anerkennung ihrer herausragenden künstlerischen Leistungen...»
  • Regie und Musik für das Kinderstück «Leiterlispiel» vom vom Figurentheater Barbara Gyger
  • Endregie bei der Produktion «Pique Nique» von Musique Simili.
2004
  • Musikalisch-szenisches Programm «Nacht» mit Gina Günthard, CD
  • «s'Gheimnis vo Böös». Eine musikalische Märchenerzählung für Kinder ab 5 Jahren, mit Dalit Bloch
2003
  • «Malefica - ein Abend aus der Hexenperspektive». Ein Theaterstück mit Musik. Mit Claudia Carigiet und Ursina Gregori. Regie: Alma Bolivar.
  • Musik zum Kinderstück «Wenn ich mir etwas wünschen könnte» vom Figurentheater Barbara Gyger
2002
  • «Gestohlene Geschichten», Musikalisch-figurentheatralisches Projekt mit Vrene Ryser. Regie: Christina Stöcklin.
  • «Dr Wunderkaschte». Eine musikalische Märchenerzählung für Kinder ab 5 Jahren, mit Dalit Bloch
2001
  • Musikalisch-kabarettistische Projekte und Projektleitungen unter dem Namen XYetc., in Zusammenarbeit mit verschiedenen KünstlerInnen.
  • Musikalisch-theatralische Produktion «ruch+wüetig+frumm. Die Verschwyzerung Basels umb 1500» mit Susanne Attinger und Vrene Ryser
  • Musik zum Kinderstück «Was macht die Kuh auf dem Tisch oder Olgas Haus» vom Figurentheater Barbara Gyger
  • Musik und Mitwirkung bei «Häppchenweise Mord» mit Graziella Rossi und Charlotte Heinimann.
2000

Musikalisch-kabarettistisches Programm «Zwei Frauen bieten Meer» mit Gina Günthard. CD

Seit 1999

Zusammenarbeit mit «Touche Ma Bouche» Produktionsteam für kabarettistische, musikalische und theatralische Projekte für diverse Anlässe.

1999
  • Musikalische Begleitung der Lesung «Landstörzerin Courasche» von Grimmelshausen (Projekt Theater Basel) mit Christina Stöcklin und Markus Merz.
  • Musik und Mitwirkung im Stück «Edda F., eine Grahtwahnderung» von Esther Uebelhart
1998

Diverse Programme, u.a.

  • «Glühende Ohren» mit Schauspieler Albi Klieber, ein musikalischer Märchenabend für Erwachsene mit skurrilen Geschichten
  • Musikalische Begleitung von Christian Schmid-Cadalbert bei der Lesung «Deheim u Frömd»
  • Kurzprogramm mit Schauspielerin Christina Stöcklin zum Thema Georg und Emma Herwegh und die Revolution von 1848
  • Musikalische Begleitung der Theatergruppe ueBelhArt zu gesundheitspolitischen Themen
  • Zusammenarbeit mit dem Clown Pello, Workshop und anschliessende Aufführung von Erwachsenen mit einer Behinderung.
1996

Beginn der Zusammenarbeit mit Gina Günthard («Höhenweg der Frau», CD)

1992

Kultur-Anerkennungspreis des Kantons Baselland als Mitglied der Gruppe Quattro Stagioni

Seit 1990

Diverse Vertonungen von Kinderversen, Eigenkompositionen und musikalische Arrangements für Kinder-Musikkassetten, in Zusammenarbeit mit Silvia Hüsler und Susanne Stöcklin-Meier

1986 – 2006

Mitglied der Gruppe «Quattro Stagioni» (diverse CD-Produktionen)

Seit 1982

Eigenkompositionen (SUISA-registriert)

 
Berufliche Tätigkeiten im pädagogischen Bereich (Musik und Bewegung)
Seit 12.2012

40%-Anstellung in der Wohngruppe Liestal, Musik- und Bewegungspädagogin sowie Alltagsbegleitung von psychisch beeinträchtigen Menschen.

Laufend
  • Einzelunterricht Gesang und Stimmbildung
  • Chorleitung
  • Schwimmunterricht
  • Bewegungsstunden, u.a. für psychisch beeinträchtigte Erwachsene und Mädchen
  • Workshops für Kaderpersonal oder Teambildung
  • Weiterbildung im Bereich Aktivierungstherapie
1982 – 1997

Mitglied des Leitungsteams und Ausbildnerin an der Schule für Bewegungspädagogik Team 70 in Basel; Rhythmik und Bewegungsbegleitung

1979 – 1990

Gründungsmitglied und Co-Leiterin im D-Club Castelmont (im Auftrag des Schularztamtes Basel-Stadt); Gruppentherapeutin und Bewegungspädagogin für adipöse Kinder und Jugendliche.

 
Aus- und Weiterbildungen
Aktuell
  • Berufsbegleitender Fortbildungslehrgang für KörpertherapeutInnen in Integrativer Prozessbegleitung am Institut IBP
1982 – 1997
  • Mitglied des Leitungsteams und Ausbildnerin an der Schule für Bewegungspädagik Team 70 in Basel; Rhythmik und Bewegungsbegleitung1986 - heute
1976 – 1979
  • 3jährige Vollzeit-Ausbildung zur Gymnastikpädagogin im Team 70, Basel
1963 – 1975
  • Basel und Hasliberg–Goldern (Ecole d‘Humanité)
Zum Seitenanfang